Wie Sie mit einem Klick tote Links und Weiterleitungen in Ihrer WordPress Website finden und entfernen bzw. aktualisieren

Kürzlich habe ich einige tote Links auf dieser Website entdeckt. Als ich das bemerkte, stellte ich mir sofort die Frage, wie ich alle toten, also kaputten Links in meiner Website automatisch ausfindig machen könnte.

Meine Website händisch zu durchforsten kam überhaupt nicht in Frage. Das wäre bei weitem zu zeitaufwändig und in der heutigen fortgeschrittenen Zeit gerade so, als ob ich mit einem Fred-Feuerstein-Auto um den Nürburgring kurven würde. Da ich diese Website mit WordPress betreibe, führte ich also sofort eine Google-Suche nach einem geeigenten Plug-In durch und siehe da, ich stieß auf mehrere Empfehlungen für den Broken Link Checker.

[sociallocker]Premium Ressourcen[/sociallocker]

Tote Links entfernen oder bearbeiten mit dem Broken Link Checker Plug-In

Der Broken Link Checker durchsucht Ihre ganze WordPress-Website nach toten ausgehenden Links und stellt diese dann unter Werkzeuge->Fehlerhafte Links (zu erreichen über die Navigation im Dashboard) übersichtlich in einer Liste zusammen (siehe folgende Abbildung).

broken-link-checker-plugin

 

Das Coole ist nun, dass Sie alle Links direkt aus dieser Liste heraus bearbeiten können. Sie können bei jedem Link die URL bearbeiten oder den Link aufheben. Sie können auch Massenänderungen vornehmen und so beispielsweise gleich mehrere fehlerhafte Links auf einmal aufheben oder aber auf ein neues Ziel umleiten.

Dieses direkte Bearbeiten aus der Liste heraus (ohne jeden Beitrag mit fehlerhaften Links einzeln bearbeiten zu müssen) erspart eine Menge Zeit und ist wirklich eine tolle Sache. Speziell wenn Sie einen Blog betreiben und viele Kommentare erhalten, ist aber auch die Funktion Links aufzuheben ein wunderbares Werkzeug. So passiert es immer wieder, dass Leser beim Kommentieren Ihren Namen zu einer Website/Blog verlinken (wie es üblich ist), dieser aber nach einigen Jahren aufgegeben wurde. Diese Links kann ich dann ganz einfach aufheben. So habe ich mit einem Klick einen fehlerhaften Link weniger und das einzige was sich geändert hat ist, dass der Name des Kommentierenden nun kein Link mehr ist.

Oberhalb der Liste finden Sie übrigens vier Filter. Diese lauten:

Fehlerhaft | Umleitungen | Ausgeblendete | Alle

Wollen Sie sich also mal auf die wirklich toten Links konzentrieren und die Umleitungen derweil ignorieren, wählen Sie Fehlerhaft. Auch das ist sehr praktisch.

Weiterleitungen entfernen oder bearbeiten mit dem Broken Link Checker Plug-In

In der Navigation kommen Sie über Einstellungen->Linkchecker zu den Einstellungen des Plugins. Dort können Sie beispielsweise festlegen, dass der Linkchecker URLs ignorieren soll, die ein bestimmtes Wort beinhalten. Diese Funktion kann von großem Nutzen sein. Stellen Sie sich vor, Sie haben in Ihrer Website 100 Links zu einer befreundeten Website namens 123freunde.at. Eines Tages ändert diese aber ihre Linkstruktur. Das würde bedeuten, all Ihre Links zu dieser Website funktionieren nicht mehr. Damit das nicht der Fall ist und all Ihre Links und auch die von anderen Websites weiterhin richtig zu den verschiedenen Seiten von 123freunde.at führen, richtet der Betreiber eine permanente Weiterleitung (eine sogenannte 301-Weiterleitung) ein, die alle Links, die von anderen Websites eingehen, gemäß der neuen Link-Struktur weiterleitet. Da alle 100 Links zu 123freunde.at also dank der Weiterleitung funktionieren, beschließen Sie, diese nicht zu ändern und aus der Liste fehlerhafter Links auszublenden, indem Sie in den Einstellungen angeben, dass URLs mit dem Inhalt „123freunde“ ignoriert werden sollen.

Als aufmerksamer Leser ist Ihnen sicherlich der Widerspruch aufgefallen, dass ich zwar gerade gesagt habe, dass Sie ausgehende Links, die per 301 richtig ans Ziel weitergeleitet werden, ignorieren und als fehlerfrei funktionierend betrachten können, das Linkchecker-Plug-In diese aber anführt (zwar nicht als fehlerhaft, aber doch). Wie passt das zusammen?

301-Weiterleitungen, sprich permanente Weiterleitungen werden von Google selbst als geeignete Methode empfohlen, um Links weiterzuleiten, die zu einem Ziel verweisen, das umgezogen ist. Von dem her sind Links, die per 301-Weiterleitung zum Ziel führen, völlig in Ordnung. Natürlich ist es aber logisch, dass ein direkter Link zum Ziel natürlich noch besseren Eindruck in den Suchmaschinen macht. Erstens geht es nicht besser und zweitens zeugt es davon, dass Ihre Website auch was ausgehende Links betrifft, stets bestmöglich am aktuellsten Stand gehalten wird. Das sieht Google gerne.

Was bedeutet das praktisch für Sie? Wenn Sie wie in obigem Beispiel 100 ausgehende Links zu einer Website haben, die eine korrekte 301-Weiterleitung verwendet, ist es den Aufwand nicht wert, jeden einzelnen Link zu ändern. Wenn Sie aber nur ein paar wenige 301-Links haben, aktualisieren Sie diese doch gleich auf die Ziel-URL, auf die ansonsten die 301-Weiterleitung weiterleitet. 302-Weiterleitungen und alle anderen Arten von Weiterleitungen, ausser der 301, sind sowieso gar nicht gerne von den Suchmaschinen gesehen. Sehen Sie zu, dass Sie solche Weiterleitungen mit der neuen Ziel-URL aktualisieren!

Leider zeigt der Linkchecker nicht direkt an, auf welche neue Ziel-URL eine Weiterleitung verweist. Diese benutzerfreundliche Funktion kommt hoffentlich noch mal. Im Moment ist diese Info nämlich noch etwas versteckt. Ich verrate Ihnen wo:

Klicken Sie zuallererst mal oberhalb der Liste auf den Filter Umleitungen. Einfach zwecks der Übersicht 🙂 Jetzt klicken Sie bei der gewünschten URL auf den Status. Richtig, trauen Sie sich und klicken Sie einfach mal drauf (siehe Abbildung 2, oberer Pfeil). Nun erscheinen weitere Infos zu diesem Link. In der rechten Spalte finden Sie nun unter anderem eine Zeile, die mit „Location:“ beginnt (siehe Abbildung 2, unterer Pfeil). Danach sehen Sie eine URL angezeigt. Das ist die Ziel-URL, auf die Ihr ausgehender Link per Weiterleitung umgeleitet wird. Kopieren Sie diese vollständig in die Zwischenablage, gehen Sie dann auf „Bearbeite URL“ und ersetzen Sie die alte mit dieser neuen URL. Nun haben Sie aus der Weiterleitung wieder einen vollständig aktuellen Link gemacht.

broken-link-checker-plugin-301
zum vergrößern anklicken!

Was mir bei diesem Plug-In fehlt, ist die Möglichkeit, Weiterleitungen nach ihrem Status zu filtern. So wäre es beispielsweise von Nutzen, wenn man alle 301-Weiterleitungen, die ja generell okay sind, ausblenden könnte, um sich den vom Seo-Standpunkt aus problematischen anderen Arten von Weiterleitungen übersichtlich widmen zu können. Allerdings handelt es sich hierbei um eine Bequemlichkeits-Funktion. Auch in der jetzigen Version dieses Plug-Ins lassen sich tote Links schnell und effektiv aufspüren, aufheben oder aktualisieren. Viel Spaß mit diesem Plug-In!

Lassen Sie mich wissen, wie es Ihnen gefällt und geben Sie mir Bescheid, wenn Sie etwas besseres kennen!

Was ist deine Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar...

David Asen Marketing

Tutorials

Angebot

Media

Das ist für dich! 15 teiliger E-Mail-Kurs, wie du dir in 10 Schritten ein erfolgreiches Internet-Business aufbaust. Nur noch kurze Zeit kostenlos erhältlich...

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den Download-Link schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir den Download-Link und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den E-Mail-Kurs schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.