Was ist drann an GoogleCash?

GoogleCash verspricht, dass Sie OHNE eigene Website und ohne eigene Produkte nur mit dem Schalten von Google-AdWords-Anzeigen Geld verdienen können. Die Verdienstangaben reichen hier von 100 EUR pro Woche bis zu einigen Tausendern im Monat.

Auf den ersten Blick hört sich dieses System ja zu gut an, um wahr zu sein. Ohne Website und ohne Produkte NUR mit dem Schalten von Anzeigen, soll man soviel Geld verdienen können?

Bei näherem Hinsehen erkennt man jedoch, dass dies kein Wunder-System ist, sondern nach einem ganz logischen und einfachen Prinzip arbeitet. Das lässt natürlich auch die Vermutung zu, dass dieses System doch ganz gut funktionieren könnte.

Im Folgenden schildere ich Ihnen kurz, wie dieses System funktioniert und was ich davon halte.

Das Prinzip von GoogleCash ist ganz einfach…

Sie machen über Google AdWords Werbung für Ihre Partner. Was sind Partner? Webshops und diverse andere Anbieter, die ein Partnerprogramm zur Verfügung stellen. Bei diesem Partnerprogramm melden Sie sich an und erhalten einen Link mit einer ID. Diesen Link verwenden Sie in den AdWords-Anzeigen, die Sie für Ihren Partner erstellen. Wenn nun jemand über Ihre Anzeige einen Kauf tätigt, erkennt der Verkäufer (ihr Partner) durch die ID in Ihrem Link, dass der Verkauf durch Sie zustande kam. Dafür erhalten Sie die im Partnerprogramm festgelegte Provision.

Nun gibt es eine einfache Rechnung: Wenn die Provisionen, die Sie erhalten, größer sind, als die Klickpreise, die Sie für die AdWords-Werbung zahlen, machen Sie einen Gewinn. Das ist der ganze Zauber.

An und für sich ist dieses System gut. Ich habe es selber früher schon angewendet, ohne damals von GoogleCash gewusst zu haben. Mir persönlich liegt es einfach nicht besonders, irgendwelche Produkte zu empfehlen (auch wenn Sie gut sein mögen), nur um damit Geld zu verdienen. Ich beschäftige mich gerne mit dem, was mich tatsächlich interessiert. Wenn es Ihnen jedoch darum geht, einfach Geld zu verdienen, kann dies durchaus eine gute Möglichkeit sein.

Das Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass Google seine Richtlinien mittlerweile geändert hat. Google schreibt in seinen Richtlinien für AdWords-Anzeigen:

“Richtlinie für Zweigunternehmen (Affiliates): Zweigunternehmen erhalten Kommissionszahlungen für Werbung für eine Website und für Aktionen, die zu Zugriffen und Geschäftsabschlüssen auf dieser Website führen. Wir gestatten Zweigunternehmen die Nutzung von AdWords-Werbung. Beachten Sie, dass wir pro Suchabfrage nur eine Anzeige für Zweigunternehmen und Muttergesellschaften schalten, die gemeinsam eine Anzeige-URL verwenden.

Praktisch bedeutet das: Wenn jemand dem gleichen Partnerprogramm wie Sie angehört (und somit seine Ziel-URL zum gleichen Anbieter führt), wird für das gleiche Suchwort entweder seine oder Ihre Anzeige geschaltet. Je nachdem, welche von Google besser eingestuft ist. Falls nun aber Ihr Partner selbst AdWords-Anzeigen schaltet, konkurrieren Sie auch noch mit diesem und haben wahrscheinlich das Nachsehen. Schließlich bevorzugt Google das Original.

Statt Google Cash empfehe ich Ihnen, sich lieber ein eigenes solides Internet-Business aufzubauen. Einen einzigartigen Ansatz dazu, den Sie garantiert noch nicht kennen, bietet die E-Book-Reihe Erfolg im Internet, die Ihnen zeigt, wie Sie sich Schritt für Schritt von null weg ein Internet-Business aufbauen, mit dem Sie wirklich Geld verdienen.

Was ist deine Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar...

David Asen Marketing

Tutorials

Angebot

Media

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir die Anleitung und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

Achtung, nur noch für kurze Zeit!

Brauchst du...

Trete 5.327 Online-Marketern bei und hol dir jetzt den Leitfaden "In 11 Schritten zum gewinnbringenden Online Business"...


  • Mehr Besucher für deine Website?

  • Überzeugendere Texte, mit denen du mehr Kunden gewinnst?

  • Ein Produkt, das dir deine Kunden aus den Händen reißen?

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den Download-Link schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir den Download-Link und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den E-Mail-Kurs schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.