Das Divi Theme: Was es ist, was es kann und ob es das Richtige für Sie ist

von | 19.12.2019 | Allgemein, Divi | 0 Kommentare

Das Divi Theme ist der Favorit vieler WordPress Nutzer. Zu seiner großen Beliebtheit tragen insbesondere die ästhetischen Layout-Vorlagen und der intuitiv bedienbare Page-Builder bei, mit dem sich ohne Programmierkenntnisse völlig individuelle Designs erstellen lassen. Wer das Divi Theme verwendet, kann sich innerhalb kürzester Zeit seinen Blog, Onlineshop oder seine Webseite selbst erstellen. Zudem stellt Divi sicher, dass Ihr Internetauftritt auch auf dem Smartphone und Tablet perfekt aussieht.

Was ist Divi Theme?

Das Divi Theme wurde für WordPress entwickelt und stammt aus dem Haus Elegant Themes (ET), das in mehr als 20 Ländern der Welt wegen seiner userfreundlichen Open Source Software-Lösungen bekannt ist.

Die erste Version des Divi Theme wurde 2013 veröffentlicht. Seit Oktober 2019 können Anwender das aktuelle Update der 4.0 Version erwerben. Sie enthält den neuen Divi Theme Builder, der die Funktionalität des bisherigen Divi Page Builder (Divi Builder) stark erweitert und mit dem sich unter anderem Änderungen im Footer, Header und Body der Webseite noch besser realisieren lassen.

Das Divi Theme gehört zu den flexibelsten WordPress Themes, die derzeit erhältlich sind und eignet sich optimal zum schnellen und unkomplizierten Aufbau aller Arten von Webauftritten. Egal ob Sie damit normale Firmenwebseiten mit vielen Unterseiten, One-Pager, Blogs oder ganze Webshops aufsetzen möchten.

Einfache Bedienung

Die Entwickler-Community hat eigenen Aussagen zufolge eine Schwäche für schlichtes, elegantes Webdesign. Und dieses kommt beim Divi Theme mit einer intuitiven Bedienbarkeit. Daher können sogar Einsteiger, die sich ein wenig mit WordPress beschäftigt haben, das Divi Theme problemlos verwenden. Sie benötigen keine HTML-, CSS- und PHP-Kenntnisse.

Freelancer und Webagenturen profitieren ebenfalls von der lizensierten Software: Sie können mit einer einzigen Mitgliedschaft für ihre Kunden unzählige Webseiten erstellen. Das Divi Theme lässt sich auf unbegrenzt vielen Domains nutzen. Das heißt, Sie zahlen einmal, können das Divi Theme jedoch unzählig oft benutzen. Ein ziemlich einmaliges Angebot.

Über 150 vorgefertigte Designs (und völlige Freiheit bei der Erstellung völlig neuer Designs)

Das Mehrzweck-Theme mit den vielen Design-Vorlagen lässt sich unkompliziert auf WordPress installieren und bietet anschließend Zugriff auf eine Vielzahl nützlicher Funktionen. Derzeit umfasst die Divi Theme Bibliothek mehr als 150 vorgefertigte und ästhetisch ansprechende Seitenvorlagen. Sie sind mit der 4.0 Version noch besser an die individuellen Vorstellungen anpassbar.

Weil das Divi Theme open source ist, wird die Divi Theme Bibliothek zweimal pro Woche um neue attraktive Layouts erweitert. Inzwischen gibt es zu nahezu jedem Themenbereich eine große Anzahl von Vorlagen. Unter anderem für Anbieter im Bereich Gastronomie, Technologie, Autohandel und Coaching. Die Pakete umfassen alle Seiten, die Sie für einen professionellen Webauftritt benötigen: Startseite, Teamseite, Blogübersicht, Über uns Seite und vieles andere mehr.

Das Divi Theme funktioniert auf der Basis einer grafischen WYSIWYG-Oberfläche. Sie lässt sich mithilfe des Drag and Drop kinderleicht bedienen. Egal ob Sie entsprechend dem Baukasten-Prinzip Texte, Grafiken, Videos und Fotos einstellen. Dank dieser Oberfläche können Sie sofort erkennen, wie die mit einem Klick eingefügten Module und Funktionen auf der neuen Seite aussehen. Lästiges Warten auf eine Vorschau, die die Änderungen später anzeigt, entfällt.

Darüber hinaus haben Sie mit der 4.0 Version Zugang zu diversen weiteren WordPress Themes. Im Unterschied zu früheren Divi Theme Versionen ist die aktuelle auch in deutscher Sprache erhältlich.

Was Sie mit dem Divi Theme machen können

Das Divi Theme umfasst vier Hauptfunktionsbereiche:

– Divi Page Builder
– vorgefertige Layout-Vorlagen
– Divi Theme Builder
– Divi Responsive Design

Hinzu kommen noch weitere Features, die den Werbeerfolg Ihrer Webseite erhöhen. So zum Beispiel A/B Split-Testing, Newsletter-Funktion und ein Social Media Plugin. Das neue Divi Theme ist übrigens DSGVO-konform.

So funktioniert das Divi Theme

Das Divi Theme kann in jeder Hinsicht den individuellen Wünschen des Nutzers angepasst werden. Darauf deutet bereits die Vielzahl wählbarer Einstellungen hin. Der WordPress Theme Design-Modifikator zeigt Ihnen in seiner Live-Vorschau an, wie die eingestellte Button-Farbe, die Hintergrundfarbe und die Schriftart aussehen. Das gilt natürlich auch für die Darstellung Ihres Firmenlogos und den Newsletter.

Sie richten sich Ihr Hauptmenü auf der Startseite vertikal seitlich oder horizontal oben ein und bestimmen, ob es sich beim Scrollen verändern soll. Im Header können Sie auch zusätzliche Social Media Buttons einfügen oder Ihre Menüanzeige transparent machen. Die ungewohnt vielen Optionen können für Einsteiger allerdings verwirrend sein. Sie sind nämlich über den Divi Page Builder, die Divi Theme Einstellungen oder über den Design-Modifikator zugänglich.

Das Divi Theme ist mehrsprachig

Planen Sie die Gründung von Geschäftsstellen im Ausland oder möchten Sie mit Ihrem Onlineshop Käufer außerhalb der DACH-Länder ansprechen, profitieren Sie von der Vielsprachigkeit des Divi Theme: Sie haben 32 Sprachen zur Auswahl. Die Datensicherheit ist den Elegant Themes Entwicklern ebenfalls sehr wichtig. Daher lassen sie das WordPress Theme regelmäßig von einem externen Anbieter auf eventuelle Sicherheitslücken checken.

Der Divi Page Builder

Dieses Gestaltungsfeature macht das Divi Theme einzigartig. Es ist verglichen mit den Buildern der Konkurrenten technisch ausgereift und bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Mithilfe des Page Builders können Sie jede Seite Ihrer Website individuell gestalten. Sie können einzelne Design-Elemente wie einen Baukasten mittels Drag and Drop zusammenfügen oder neu anordnen und auf diese Weise jede Seite Ihrer Website entsprechend ihrem Zweck gestalten.

Jedes Design-Element bietet zudem dutzende Einstellungen, mit denen man jedes Element völlig individuell gestalten kann. Hier ein bei weitem nicht vollständiger Auszug, was Sie alles einstellen können (aber nicht müssen):

  • Inhalt
  • Größe
  • Abstände
  • Ränder
  • Schatten
  • Filter
  • Unzählige Transform-Optionen
  • Animationen
  • Hintergründe (Farbe, Verlauf, Bild, Video)
  • Überblendeffekte
  • Linkoptionen
  • Spezifische Einstellungen für individuelle Module

Falls Ihnen die Arbeit mit den vorgefertigten Modulen zu zeitaufwendig ist, nutzen Sie einfach die Layout-Vorlagen. Das Divi Theme bietet sogar für Webshops entsprechende Produktseiten-Vorlagen an. In diese müssen Sie nur Ihre Texte und Bilder integrieren. Und eventuell die bereits eingestellten Elemente verändern. Sie laden einfach das gewünschte Layout-Paket aus dem Page Builder hoch.

Möchten Sie eigene Seitendesigns verwenden, können Sie diese Vorlagen ebenfalls im Page Builder abspeichern und im Bedarfsfall zu anderen Webseiten exportieren.

Mit Divi erstellte Designs passen sich auch den kleineren Smartphone-Bildschirmen optimal an und tragen somit zur Usability und Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite bei. Die responsiven Einstellungen nehmen Sie ebenfalls mit dem Page Builder vor.

Der Divi Theme Builder

Diese hilfreiche Funktion ist erstmals mit der 4.0 Version des Divi Theme erhältlich und die einzige, die mit dem Update hinzugekommen ist. Mit dem Theme Builder hat sich die Funktionsweise des Page Builders stark erweitert.

Wollte der User seinerzeit seitenübergreifende Änderungen vornehmen, musste er zusätzliche Plugins anderer Entwickler wie die Divi Toolbox verwenden. Außerdem war es nicht möglich, die Subpages mit unterschiedlichen Headern und Footern auszustatten. Anpassungen der Suchergebnisanzeige, 404-Seite und der Kategorie- und Tagansichten waren ebenfalls nicht möglich. All das können Sie nunmehr mit dem Divi Theme 4.0 machen. Zudem können Sie nun auch Vorlagen für Ihre Blogposts erstellen, so dass diese automatisch ein spezifisches, individuelles Design erhalten. Bisher hatten Blogposts ein von Divi vorgegebenes Design bzw. mussten jedes Mal einzeln gestaltet werden.

Mit der Version 4.0.3 läuft der Theme Builder stabil und ohne Probleme. Dennoch ist es ratsam, täglich Back-ups durchzuführen. Die vierte Version unterscheidet sich optisch in einem einzigen Detail von älteren Divi Theme Versionen: Im Admin-Menübereich finden Sie den Eintrag Theme Builder. Auch bei der Installation der neuen Version oder der Updates hat sich gegenüber früher nichts geändert.

Im Theme Builder können Sie ein Template gestalten und dieses dann spezifischen Seitentypen (wie Blogposts oder Produktseiten) zuweisen. Für alle Seiten dieses Typs wird dann das Template verwendet. Gleichzeitig haben Sie die Freiheit, Seiten, denen ein Template zugewiesen ist, individuell zu gestalten. Tun Sie das, wird das Template für die jeweilige Seite einfach mit ihrem individuellen Design überschrieben. Für alle nicht individuell gestalteten Seiten gilt das allgemeine Template weiterhin. Sie haben also völlige Freiheit bei maximaler Praktikabilität.

Der Header (Kopfzeile) beinhaltet meist das Hauptmenü der Webseite. Im Body fügen Sie Ihren Text, bildliche Darstellungen und eine Sidebar ein. Ihr Footer (Fußzeile) umfasst Angaben zum Betreiber der Webseite und Links zu AGB, Datenschutzinformationen und zum Impressum. Und möglicherweise noch einen Zugang zum Newsletter-Formular.

Mithilfe der Template-Settings können Sie zusätzlich spezielle Templates für Ihre Produkte erstellen. Diese benötigen Sie, wenn Sie einen WooCommerce Webshop aufbauen möchten.

Um die visuell attraktiven kostenlosen Divi Theme Design-Vorlagen aus der Divi Bibliothek hochladen zu können, müssen Sie zuvor Ihren API-Key ins Divi Theme eingeben. Danach können Sie Ihr Vorlagen-Paket ins Divi Theme importieren. Nach dem Download sind allerdings einige Einstellungen erforderlich. Sie sollen verhindern, dass Ihre Webseite einfach überschrieben wird. Notfalls hilft Ihnen ein zuvor vorgenommenes Back-up, den Originalzustand wiederherzustellen. Der neue Theme Builder lässt sich übrigens genauso unkompliziert handhaben wie der Page Builder und die zusätzlichen Plugins. Wünschenswert wäre allerdings, dass Elegant Themes den Import der Vorlagen-Pakete vereinfacht.

Zusätzliche Neuerungen im Divi Theme

Ebenfalls neu im Theme Builder und auch für den Page Builder verfügbar ist ein Modul, mit dem Sie das Navigationsmenü an einer beliebigen Stelle auf der Seite platzieren können. Die Kombination des Menü-Moduls mit anderen Modulen erzeugt interessante individuelle Designs. Ihren Text und die Bilder fügen Sie über individuelle Einstellungen im neuen Post Content Modul ein. Das Blog-Modul wurde im Divi Theme 4.0 um zusätzliche Funktionen erweitert.

Mit dem neuen Post Type wählen Sie die Art des zu erstellenden Seiten-Contents aus. WooCommerce-Module ermöglichen Ihnen das Entwerfen von Produktseiten mit dynamischen Inhalten. Sogar hübsch designte Fehlerseiten lassen sich mit dem Divi Theme Builder herstellen. Und ersetzen dann die WordPress Standard-404-Seite.

Das Newsletter-Feature Bloom

Als Käufer eines der Divi Theme Pakete haben Sie Zugriff auf das kostenfreie WordPress Plugin Bloom. Mit diesem können Sie von Ihrer eigenen Divi Theme Webseite aus Newsletter verschicken und damit neue Kunden gewinnen. Sie platzieren das Newsletter-Formular einfach unter Ihrem Blogartikel oder innerhalb des Seitentexts. Als Pop-up könnte es allerdings von manchen Besuchern als störend empfunden werden. Um die Anforderungen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, ergänzen Sie es mit dem obligatorischen Opt-in.

Das Social Sharing Plugin Monarch

Dieses kostenlose Plugin erweitert Ihren Webshop, Blog oder Ihre Firmenseite um wichtige Social Media Funktionen. So können Sie die Anzahl Ihrer Follower noch schneller vergrößern und in Kombination mit anderen Plugins den SEO-Rank Ihrer Webseite verbessern. Achten Sie beim Einbinden von Social Share-Funktionen aber unbedingt auf DSGVO-Konformität!

A/B Split-Testing

Um herauszufinden, welches Design und Texte zu mehr Kontaktaufnahmen, Newsletter-Eintragungen oder Verkäufen führt, haben Sie mit Divi die Möglichkeit, sogenannte A/B-Tests durchzuführen. Erstellen Sie beispielsweise eine Webseite mit grünen und eine mit grauen Buttons und kontrollieren nach Ablauf des Testzeitraums, welche Version zu mehr Leads oder Verkäufen führte. A/B-Tests sind ein ganz wichtiges Marketing-Instrument, für das Sie normalerweise viel Geld zahlen müssen. Mit Divi haben Sie es inkludiert.

Extra Theme

Für User, die mit dem Divi Theme eine edel gestaltete Webseite herstellen möchten, ist das Extra Theme das Mittel der Wahl. Es funktioniert ähnlich wie die anderen Divi Layout-Vorlagen. Sein Design erinnert jedoch an das von Hochglanz-Magazinen und eignet sich insbesondere für komplexere Blogs. Mit dem Extra Theme können Sie Ihre Kategorieseiten mit einzigartigen Post Feed Elementen personalisieren.

Divi und SEO

Wer glaubt, mit dem Divi Theme nur ein hübsch aussehendes WordPress Theme zu haben, irrt gewaltig. Das Entwicklerteam kennt sich auch im Bereich Suchmaschinenoptimierung bestens aus.

Das Divi Theme wurde bereits seofreundlich entwickelt. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf schlanken Code und schnelle Ladezeiten gelegt. Daher ist es die optimale Basis für eine gute Sichtbarkeit bei Google.

Hier noch drei weitere Tipps, wie Sie Ihre Divi Website bestmöglich für die Suchmaschinen optimieren:

  • Wollen Sie Ihre Divi Website noch schneller laden lassen, empfiehlt sich die Verwendung eines Cache-Plugins, mit denen Divi gut harmonisiert.
  • Auch auf die Größe der verwendeten Bilder sollten Sie unbedingt ein Augenmerk legen. Zwar sollte die Auflösung in Zeiten von Retina-Displays keinesfalls zu gering sein, gleichzeitig sorgen aber hohe Auflösungen für lange Ladezeiten. Es gibt Plugins, die je nach Bildschirmauflösung verschiedene Auflösungsvarianten von Bildern ausliefern und so zu einer optimalen Ladezeit beitragen.
  • Zur SEO-Optimierung Ihrer Texte empfehlen wir das Yoast-Plugin.

Ausführliche Dokumentation und hilfsbereiter Support

Auch wenn das Divi Theme sehr übersichtlich gestaltet ist, kann es aufgrund der Fülle an Optionen bei der Bedienung zu anfänglichen Schwierigkeiten kommen. In diesem Fall hat der User die Möglichkeit, sich die von der Entwickler-Community bereitgestellten englischsprachigen Tutorials anzuschauen.

Für weitere Fragen ist der über das Kontaktformular und über einen Live Chat 24/7 erreichbare kompetente Support der richtige Ansprechpartner. Dieser hat mir schon mehrmals Hilfe zukommen lassen, die oft sogar weit über Divi selbst hinausgegangen ist.

Im englischsprachigen Support-Forum mit seinen mehr als 900.000 Beiträgen bekommen Sie ebenfalls Antwort auf Ihre Fragen.

Nutzen Sie das neue Divi Theme 4.0, erhalten Sie regelmäßig alle paar Wochen Updates mit zusätzlichen Funktionen. Diese sind mit der aktuellen WordPress Version kompatibel. So arbeiten Sie stets entsprechend den neuesten Web- und Sicherheitsstandards.

Was kostet das Divi Theme?

Das Divi Theme ist in zwei Lizenz-Paketen erhältlich, die denselben Funktionsumfang haben und regelmäßige Updates beinhalten.

  • Das erste Paket kostet 89 US-Dollar und beinhaltet Updates und Support für ein Jahr.
  • Das zweite kostet einmalig 249 US-Dollar und bietet Updates und Support ein Leben lang!

In beiden Paketen sind die für viele Layout-Vorlagen benötigten Photoshop-Dateien bereits enthalten. Das 249 Dollar-Paket lohnt sich dann, wenn Sie Ihr Divi Theme länger als drei Jahre nutzen möchten. Sie können aber vom ersten Paket jederzeit auf das größere Paket upgraden und zahlen lediglich die Differenz. Divi gestaltet sein Preismodell extrem kundenfreundlich.

Für wen ist das Divi Theme geeignet?

  • Divi ist insbesondere für Nutzer geeignet, die einen professionell designten Webauftritt wünschen und weder zum Erstellen noch zur Webseitenpflege einen Webdesigner oder Entwickler beauftragen möchten. Mit dem Divi Theme ist das möglich, da selbst Leien es verhältnismäßig einfach bedienen können.
  • Für Freelancer und Agenturen eignet sich das Divi Theme ebenfalls wunderbar. Dadurch, dass man mit einer Lizenz unbegrenzt viele Websites erstellen kann, können Sie diesen immensen Preisvorteil an Ihre Kunden weitergeben und sich so einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Zum anderen bieten Sie Ihren Kunden mit Divi das führende WordPress-Theme, welches sicher, zuverlässig und völlig responsive arbeitet. Das die Websiteerstellung mit dem Divi Theme für Sie als Agentur zum Kinderspiel wird, erwähne ich hier gar nicht ;)

Sind Sie sich nicht sicher, ob das Divi Theme für Ihren Zweck geeignet ist, nutzen Sie die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Den Divi Page Builder können Sie sogar kostenlos testen.

Fazit

Das Divi Theme 4.0 mit seinem multifunktionalen Theme Builder kann ohne Übertreibung als überaus gelungen bezeichnet werden. Mit der neuen Version haben Sie vollständige Kontrolle über jedes Detail Ihrer Webseite. Sie können sowohl völlig individuelle und einzigartige Websites für sich oder Ihre Kunden erstellen als auch auf über 100 professionell gestaltete Design-Vorlagen zurückgreifen. Divi umfasst alles, was Sie zur Seitenerstellung brauchen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.