Wieviel Traffic bringt Platz 1 in Google?

Wieviel Traffic bekommt man für Platz 1 und Co in den Suchergebnissen (SERPs) von Google? Wie berechne ich daraus meinen voraussichtlichen Traffic?

Gemäß einer Studie von chitika.com (Datum 12.06.2013) teilt sich der Traffic folgendermaßen auf die einzelnen Positionen in den Suchergebnissen auf:

Anteil des Traffics für Positionen in Googles Suchergebnissen
Quelle: http://chitika.com/google-positioning-value

Welche Schlüsse kann man aus obigen Daten zur Trafficaufteilung ziehen?

Um ein businessorientiertes Internetprojekt erfolgreich zu starten, ist es ganz essentiell, dass man neben der Nachfrage auch den voraussichtlichen Traffic möglichst genau ermittelt. Erst, wenn man weiß, wie viele Besucher man ungefähr erwarten kann, kann man nämlich Prognosen zum erwarteten Umsatz der Website erstellen. Aus obigen Daten können wir Folgendes für unsere Traffic-Prognose ableiten:

Wenn ALLE relevanten Keywords, die wir im Zuge unserer Keyword-Recherche ermittelt haben, ein Gesamtsuchvolumen von beispielsweise 100.000 Suchanfragen im Monat haben, bekommen wir davon maximal 32,5% der Besucher, also 32.500 Besucher im Monat. Das aber wohlgemerkt nur, wenn wir für alle Keywords auf Platz 1 in den Suchergebnissen (SERPs) landen würden. Das ist natürlich völlig unrealistisch.

Realistischer ist folgendes Szenario: Für einige Keywords mit geringem Suchvolumen werden wir mit recht wenig Aufwand Top-Positionen (Plätze 1-3) in den Suchergebnissen belegen, für ein paar Keywords mit mittelmäßigem Suchvolumen werden wir auch die eine oder andere Top-5-Platzierung in den SERPs erzielen und für die wirklich gefragten Keywords werden wir so schnell nicht mal in die Top-10, sprich die erste Seite der Suchergebnisse kommen.

Bitte macht jetzt aber nicht den Fehler, vom Suchvolumen eines Keywords darauf zu schließen, welche Position ihr dafür in Google erreichen werdet. Natürlich ist es für gefragte Keywords im Allgemeinen weit schwieriger gute Positionen in den Suchergebnissen zu erreichen, als für weniger gefragte, wo auch die Konkurrenz dementsprechend weniger ist, aber letztendlich entscheiden nur zwei Faktoren über deine Platzierung in Googles Suchergebnissen:

  • die Qualität der Konkurrenz
  • deine Qualität

Wenn du also eine Keyword-Recherche durchführst, ist es wichtig, dass du zumindest für die stärksten Keywords deiner Liste auch die Konkurrenz (sprich die Websites in den Suchergebnissen zu diesen Keywords) checkst:

  • Wie hochwertig und für den Suchbegriff relevant sind die Inhalte diese Websites?
  • Wie viel Inhalt bieten diese Websites?
  • Was haben sie für einen Pagerank?
  • Wieviele Backlinks zeigt Google für diese Websites an? (Je mehr Backlinks, desto mehr Relevanz misst Google einer Website bei)

Selbst wenn Google für ein Keyword nur 10 Suchergebnisse anzeigen würde (was für ein halbwegs gefragtes Keyword garantiert nie der Fall ist), wäre es verdammt schwierig, unter den Top-10 zu landen, wenn diese alle hinsichtlich Qualität, Pagerank, Backlinks etc. übermächtig sind.

Umgekehrt mag es zu einem Keyword 100.000 Suchergebnisse geben, aber mit einem kurzen Check der ersten 10 Websites in den Suchergebnissen stellst du fest: Die kannst du qualitäts- und SEO-technisch alle um Längen schlagen. Du erkennst: Trotz der hohen Quantität hast du ausgezeichnete Chancen auf eine Top-Platzierung, vielleicht sogar Platz 1 in den Suchergebnissen, weil die Qualität der Konkurrenz einfach schlecht ist.

1 Tipp, wie du die Qualität deiner Konkurrenz erkennst, ohne mühsam ALLE Suchergebnisse durchforsten zu müssen

Ich empfehle dir nicht, für jedes einzelne Keyword deiner Keyword-Liste die Konkurrenz zu prüfen. Bei nur 50 Keywords müsstest du schon 500 Websites durchforsten und bewerten. Das ist den Aufwand nicht wert. Suche dir stattdessen die wichtigsten Keywords aus deiner Liste und mache mit Ihnen den Konkurrenz-Check. Die wichtigsten Keywords sind die…

  • die die größte Relevanz zu dem Thema deiner Website aufweisen
  • und am meisten von allen Keywords gesucht werden
  • meist sind das das Keyword für die Startseite und die Keywords für die Rubrikseiten (Du weißt noch nicht, was es mit Startseite, Rubrikseite und Detailseiten auf sich hat? Diese sind Teil der suchmaschinenfreundlichen 3-Ebenen-Struktur, die ich jedem Website-Betreiber empfehle. Im Detail beschreibe ich diese Struktur in der Ebook-Reihe Erfolg im Internet. Dort gibt es übrigens auch ein 1:1-Beispiel, wie du eine professionelle Keyword-Recherche durchführst.)

Wenn die Konkurrenz für deine suchstarken Keywords nicht übermächtig ist, kannst du dir sicher sein, dass sie es für deine Keywords mit weniger Suchvolumen sicher auch nicht ist.

Mit wieviel Traffic kannst du rechnen?

Wenn deine Konkurrenz hochwertig ist, solltest du in deinen Prognosen zum zukünftigen Traffic lieber vorsichtig sein und lieber von hinteren Positionen in den Suchergebnissen ausgehen. Positiv überraschen kannst du dich später immer noch lassen! Wenn du aber feststellst, dass die Top-10-Websites zu einem Keyword echt von minderwertiger Qualität sind, kannst du guten Mutes davon ausgehen, dass du hier schnell vielleicht sogar eine Top-3-Platzierung schaffst. Vorausgesetzt natürlich, du bietest eben die Qualität und die Suchmaschinenoptimierung, die deiner Konkurrenz fehlt.

Was bedeutet das praktisch?

Es wäre unseriös, wenn ich hier detaillierte Prognosen abgebe, welche Position du unter welchen Umständen erreichen kannst. Zu viele Faktoren, die ich hier nicht alle ansprechen kann, beeinflussen das. Aber ich gebe im Folgenden ein kleines Beispiel, wie ich meinen zukünftigen Traffic berechne.

  • Ich habe 100 Keywords, die zusammen 100.000 Suchanfragen im Monat ergeben.
  • 10 dieser Keywords sind für 10.000 Suchanfragen pro Monat verantwortlich
  • 30 der Keywords für weitere 40.000 Suchanfragen
  • und 60 Keywords für die restlichen 50.000 Suchanfragen

Nach einem Konkurrenz-Check für die 10 suchvolumenstärksten Keywords stelle ich fest: Kurz- und mittelfristig, werde ich mich gegen die recht gute Konkurrenz in den Top-10 der Suchergebnisse nicht durchsetzen können, langfristig sehe ich aber Chancen.

Um ein klareres Bild zu bekommen, recherchiere ich auch noch die Konkurrenz der ersten 10 der 30 weiteren Keywords und stelle fest: Da sehe ich durchaus Möglichkeiten, mich kurz- und mittelfristig unter den ersten 10 der Suchergebnisse zu platzieren. Ich komme überschlagsmäßig zu dem Schluss, dass ich mich für diese Keywords auf Position 8 in den Suchergebnissen behaupten können werde.

Für die 60 weiteren Keywords, die über weniger Suchvolumen und auch weniger Konkurrenz verfügen, gehe ich davon aus, dass ich durchschnittlich eine Position um die 4 erzielen werde.

Das bedeutet im Klartext: Mittelfristig bekomme ich…

von 10.000 Suchanfragen 0-1% Das sind ca. 50 Suchanfragen.

von 40.000 Suchanfragen bekomme ich für Position 8 3.1% des Traffics. Das sind 1.240 Suchanfragen.

von 50.000 Suchanfragen bekomme ich für die Position 4 8.1% des Traffics. Das sind 4.050 Suchanfragen.

Von den 100.000 Suchanfragen, über die meine Keywords als Gesamtheit verfügen, bekomme ich also voraussichtlich 5.340 Suchanfragen im Monat.

Was ich hier allerdings nicht berücksichtigt habe ist, dass man in der Praxis für viele Suchphrasen gefunden werden wird, auf die man die einzelnen Seiten der Website gar nicht bewusst optimiert hat. Das bringt natürlich zusätzlich Traffic, der in der Praxis sehr erheblich sein kann.

Obiges Beispiel ist durchaus etwas ernüchternd. Hat man gerade noch von 100.000 Besuchern im Monat geträumt, sind es jetzt auf einmal nur noch mickrige 5.340 im Monat. Ich möchte dir diese Überlegungen aber nicht vorenthalten, denn du sollst wissen, woran du bist, wenn du dein Business planst. Mir ist es lieber, du hast jetzt alle notwendigen Infos, damit du von Anfang an beurteilen kannst, ob du für deine Website genug Traffic generieren können wirst, als dass du Unmengen an Zeit in ein Internetprojekt steckst, nur um irgendwann zu erkennen, dass es sich nicht gelohnt hat.

Und jetzt, wo ich dich ein bisschen auf den Boden geholt habe, möchte ich dich aber auch wieder aufbauen, mit einer sehr wichtigen Tatsache:

Da, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Du wärst absolut erstaunt, was Leute speziell im Internet erreicht haben, einfach nur, weil sie wirklich Freude, Motivation und Glauben an ihr Internetprojekt hatten. Ich glaube deshalb, dass du alles erreichen kannst, wenn du nur mit Eifer bei der Sache bist. Ich finde es wichtig, dass man die Zahlen durchgeht und darauf basierend Prognosen erstellt, denn Zahlen sind nüchtern und geben einen realistischen Ausblick, aber Zahlen berücksichtigen nicht die unermessliche Kraft, die in unserer Motivation und unserer Entschlossenheit liegen.

Nutze Zahlen, um dich vor überzogenen Erwartungen zu schützen und Geschäftsideen zu vergleichen, aber lass dich von Ihnen nicht entmutigen. Wenn du ein Internetprojekt wirklich durchziehen willst, weil du einen Sinn darin siehst, weil du dich dazu berufen fühlst, weil es dir Spaß macht, dann tue es. Ich habe Kunden mit wirklich tollen Geschäftsideen (super Nachfrage, wenig Konkurrenz), denen ich von der Umsetzung abrate, weil ich merke, dass sie nicht wirklich bei der Sache sind. Das wird nichts. Umgekehrt habe ich Kunden, die in einen viel umkämpfteren Markt einsteigen, aber einfach topmotiviert sind und wirklich mit Begeisterung Qualität liefern. An diese Kunden glaube ich von ganzem Herzen.

Und jetzt zum Abschluss noch ein Zahlenspiel zum obigen Beispiel:

Wenn ich von den 5.340 voraussichtlichen Besuchern 3% dazu motivieren kann, mein Ebook um 20 EUR zu erwerben, habe ich 3.200 EUR Umsatz im Monat gemacht.

Super oder? 😉

Update 18.03.2015: Das große Keyword-Recherche Tutorial

Gute Neuigkeiten: Ab sofort steht das große Tutorial zur Keyword Recherche kostenlos auf dieser Website zur Verfügung. Dort lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie eine professionelle Keyword-Recherche durchführen. Sehr empfehlenswert!

2 Kommentare zu Wieviel Traffic bringt Platz 1 in Google?

    • Hallo Simone, ja diese Entwicklung lässt sich auch in der Praxis feststellen. Allerdings habe ich auch bemerkt, dass man zusätzlichen Traffic für Keyword-Kombos erhält, auf die man die Seite gar nicht optimiert hat. Das ist natürlich ein gern gesehener Bonus 🙂

Was ist deine Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar...

David Asen Marketing

Tutorials

Angebot

Media

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir die Anleitung und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

Achtung, nur noch für kurze Zeit!

Brauchst du...

Trete 5.327 Online-Marketern bei und hol dir jetzt den Leitfaden "In 11 Schritten zum gewinnbringenden Online Business"...


  • Mehr Besucher für deine Website?

  • Überzeugendere Texte, mit denen du mehr Kunden gewinnst?

  • Ein Produkt, das dir deine Kunden aus den Händen reißen?

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den Download-Link schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir den Download-Link und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den E-Mail-Kurs schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.