Wie du mit Klick Tipp zehnmal mehr Umsatz mit deiner E-Mail-Liste generierst

Wie du mit Klick Tipp zehnmal mehr Umsatz mit deiner E-Mail-Liste generierst

Klick Tipp wartet mit einer ganz besonderen Eigenheit auf: Der tag-basierten Listen-Verwaltung. Doch was ist das überhaupt? Welche Vorteile bietet dir der tag-basierte Ansatz? Ist es damit wirklich möglich, zehnmal mehr Umsatz mit einer E-Mail-Liste zu generieren und wenn ja, wie? Hier erhältst du die Antworten. 

Eine gaaanz kurze Einführung: Warum brauchst du überhaupt ein System wie Klick Tipp?

“In der Liste liegt das Geld.”, besagt eine alte Online-Marketing-Weisheit.

Tatsächlich ist es so, dass professionelle Marketer messen, aus wie vielen E-Mail-Abonnenten später Kunden werden und was diese kaufen. Daraus berechnen sie, wie viel ihnen die Generierung einer E-Mail-Adresse, sprich eines E-Mail-Abonnenten wert ist. Guten Internet-Marketern ist eine E-Mail-Adresse oft 30 EUR und mehr wert, weil Sie mit jeder durchschnittlich 50 EUR und mehr verdienen.

Tatsächlich bietet eine eigene E-Mail-Liste ganz wichtige Vorteile für dich:

  • Kundenbindung: Leser deiner Website, die sonst einfach wieder in den Weiten des Internets verschwunden wären, kannst du nun aktiv ansprechen. Du hast eine Möglichkeit mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und eine Beziehung aufzubauen.
  • Kaufbereitschaft erhöhen: Wer sich ein wenig mit E-Mail-Marketing beschäftigt hat, weiß: Es braucht zwischen 7-12 Kontakte, bis ein Interessent bereit ist zu kaufen. Wie kann man diese Kontakte optimaler und zeitsparender gestalten als mit einer automatisierten und gut überlegten E-Mail-Kampagne?
  • Traffic auf Knopfdruck: Eine große E-Mail-Liste ist so etwas wie der (feuchte) Traum eines jeden Online-Marketers. Verzeih mir den Ausdruck, aber es ist so 🙂 Stell dir vor, du hast eine E-Mail-Liste von paar tausend Abonnenten. Wenn du ein neues Produkt launcht oder als Affiliate ein cooles Produkt eines Freundes vorstellen willst, schmeißt du deinen E-Mal-Verteiler an und kannst auf Knopfdruck ein paar tausend potentielle Kunden auf dein Angebot leiten. Wenn das nicht genial ist, weiß ich es auch nicht mehr 🙂
  • Mehrfach-Umsätze: Wenn du es richtig angehst und deinen Lesern Mehrwert lieferst, sind Sie durch deine E-Mails und Produktempfehlungen nicht genervt, sondern warten im Gegenteil darauf. Wenn du einmal durch wirklich gute Infos für deine Leser den Status erreicht hast, dass ihnen deine jeweiligen Produktempfehlungen tatsächlich helfen, kaufen deine Leser immer wieder gerne deine Produkte bzw. Produkte, die du empfiehlst. Ein Kunde kauft also nicht einmal, sondern unter Umständen Dutzende Male. Anstatt mit einem Kunden einmalig 100 EUR Umsatz zu machen, machst du mit ihm plötzlich bspw. 1.200 EUR Umsatz durch mehrere Verkäufe.

Das alles geht nur mit E-Mail-Marketing.

Ich denke, spätestens jetzt weißt du, warum du ein System wie Klick Tipp brauchst 🙂

Was Klick Tipp einzigartig macht und ob das für dich überhaupt wichtig ist

Klick Tipp wurde von Mario Wolosz, selbst Online-Marketer, speziell für Online-Marketer entwickelt.

Das größte Alleinstellungsmerkmal dieses Systems besteht in seinem tag-basierten Ansatz. Was bedeutet das in der Praxis?

Die meisten Anbieter wie z.B. auch Getresponse verwenden einen listenbasierten Ansatz. Das bedeutet, du erstellst verschiedene Listen (bspw. eine Leser-Liste und eine Kunden-Liste) und fügst deine Abonnenten der einen oder der anderen Liste hinzu. Du kannst Abonnenten von einer Liste in die andere übertragen. Wenn du eine E-Mail ausschickst, wählst du eine Liste aus, an die du diese versenden willst. So kannst du deiner Leser-Liste eine E-Mail schicken und deiner Kunden-Liste eine andere.

Wenn du nur zwei, drei Listen betreiben willst, ist ein solcher listenbasierter Ansatz auch kein Problem. Wenn du aber wirklich professionelles E-Mail-Marketing betreiben willst, stößt du mit dem listenbasierten Ansatz schnell an deine Grenzen.

Warum?

Weil du sehr detailliert segmentieren willst.

Die Kraft der Segmentierung

E-Mail-Marketing-Profis segmentieren wie verrückt. Das bedeutet, sie teilen Ihre Liste anhand spezifischer Interessen einzelner Leser in dutzende Gruppen, eben Segmente. Sie schicken NIE E-Mails an die gesamte Liste aus, sondern schicken immer nur spezifische E-Mails an spezifische Segmente.

Der Vorteil ist offensichtlich: Durch die möglichst detailierte Segmentierung erhält jeder Leser nur mehr E-Mails, die ihn auch wirklich ineressieren. Vorbei sind die Zeiten, wo du eine einzige E-Mail an alle Leser verschickt hast und sich bloß ein kleiner Teil davon angesprochen fühlte, während der Großteil einfach bloß genervt war.

Warum und wie du richtig segmentierst, ist ein Thema, das locker einen eigenen Beitrag füllt. Kevin und ich haben uns diesem Thema auch bereits ausführlich in zwei Folgen des David Asen Marketing Podcasts gewidmet, die du dir hier anhören kannst:

An dieser Stelle sage ich über die Kraft der Segmentierung nur:

Durch eine systematische Segmentierung kannst du mit einer kleinen E-Mail-Liste mit nur 1.000 Abonnenten doppelt so viel Gewinn erzielen, wie mit einer zehnmal so großen Liste (10.000 Abonnenten), die nicht segmentiert ist. Im Vergleich machst du also das Zwanzigfache (!) an Gewinn.

Drei Beispiele, wie du effektiv segmentierst

Wenn du deine E-Mail-Liste segmentierst, besteht dein Ziel immer in folgendem Umstand:

“Du möchtest viele Segmente schaffen, von denen dir jedes einzelne eine möglichst klare Vorstellung vermittelt, was die jeweiligen Leser interessiert. Das ist die Voraussetzung, damit du E-Mails schreiben kannst, die für das jeweilige Segment hochrelevant sind und somit das Interesse der jeweiligen Leser gezielt wecken.”

Wie kannst du nun deine E-Mail-Liste bestmöglich in aussagekräftige Segmente teilen?

  • Du kannst schon bei der Anmeldung zu deinem E-Mail-Newsleter eine Auswahl von Themen vorgeben, aus denen der Leser seine Interessensgebiete wählen kann.
  • Du kannst zum Beispiel eine E-Mail ausschicken, in der du deinen Lesern drei verschiedene Beiträge aus deinem Blog vorstellst. Einen über E-Mail-Marketing, einen über Google Analytics und einen über Content-Strategien. Je nachdem, auf welchen Beitrag der Leser in der E-Mail klickt, kannst du ihn einem Segment zuweisen. Klickt er auf den Beitrag über Google Analytics, weißt du ihn diesem Segment zu.
  • Du kannst Kunden nach den Produkten segmentieren, die sie von dir gekauft haben. Nicht nur das, du könntest sie auch danach segmentieren, ob sie immer nur günstige oder mit Vorliebe teure Produkte kaufen.

Soweit in der Theorie.

Aber wie willst du das in der Praxis umsetzen?

  • Willst du für jedes einzelne Segment eine eigene Liste erstellen?
  • Wie findest du heraus, auf welchen Link ein Leser in einer E-Mail geklicht hat?
  • Musst du jeden einzelnen Leser händisch einem Segment zuweisen?
  • Was wenn ein Leser in mehrere Segmente gehört? Muss ich ihn dann in mehrere Listen eintragen?

Spätestens jetzt erkennt man:

Ein listenbasierter Ansatz führt bei einer detaillierten Segmentierung zu einem unverwaltbaren Chaos. Hier kommt der tag-basierte Ansatz von Klick Tipp ins Spiel.

Klick Tipp – Das System geschaffen zum Segmentieren

Klick Tipp verwaltet deine E-Mai-Abonnenten nicht mit Listen sonder mit Tags. Die kannst du dir wie die kleinen gelben Klebe-Zettelchen (Post Its) vorstellen, mit denen Klick Tipp jeden einzelnen deiner Leser markiert. Was auf diesen Zettelchen steht, bestimmst du.

Auf diese Weise kannst du jeden deiner Leser mit verschiedensten Tags markieren. Nicht nur das, du kannst ihn mit verschiedensten Kombinationen von Tags markieren. So kannst du für jeden einzelnen Leser ganz individuelle Interessensprofile erstellen, die du später beim E-Mail-Versand als Filter auswählen kannst. So gehst du sicher, dass du deine jeweilige E-Mail nur an Leser verschickst, für die diese E-Mail auch größte Relevanz hat! Wie erwähnt hat das enorm positive Auswirkungen auf die Conversionrate, in diesem Fall Kaufrate, deiner E-Mail-Liste!

Kannst du dich noch an die drei Beispiele zur Segmentierung von Vorhin erinnern?

Da ist die Frage aufgekommen, ob so eine Segmentierung automatisierbar ist.

Mit Klick Tipp ist die Antwort ein klares JA 🙂

Wenn du deinen Lesern bereits bei der Anmeldung eine Themenauswahl gibst, weist Klick Tipp dem Abonnenten gemäß seiner Auswahl gleich einen oder mehrere Tags (bei Mehrfachwahl) zu. Klickt dieser Leser in deiner E-Mail mit den drei Beiträgen dann auf den Beitrag über Google Analytics bekommt er auch den Tag “Interesse an Google Analytics”. Später kauft er ein hochpreisiges Produkt von dir. Da du Klick Tipp mit deinem Zahlungsabwickler (bspw. Digistore24 lässt sich nahtlos mit Klick Tipp verbinden) verbunden hast, erhält er nun auch noch den Tag “Hohe Kaufbereitschaft für teure Produkte”. Natürlich legst du diese Tags im Vorhinein fest, sprich definierst und benennst sie.

Ein weiterer Leser geht genau den gleichen Weg wie oben beschriebener Leser und erhält die gleichen Tags. Mit einer Ausnahme: Er hat noch nie ein teures Produkt von dir gekauft, aber schon mehrfach welche um unter 100 EUR.

Nehmen wir nun an, du stößt auf einen tollen Video-Kurs zum Erlernen von Google Analytics. Du bist begeistert von diesem Kurs und möchtest ihn als Affiliate deinen Lesern vorstellen. Du schreibst eine E-Mail darüber mitsamt Affiliate-Link, damit deine Leser den Kurs gleich kaufen können.

Als Filter für die Zielgruppe der E-Mail wählst du den Tag “Interesse an Google Analytics”. Somit hast du beide obigen Leser in der Zielgruppe dieser E-Mail. Da der Analytics-Video-Kurs mit 500 EUR aber nicht gerade günstig ist, wählst du auch noch folgenden Tag als Filter aus: “Hohe Kaufbereitschaft für teure Produkte” Somit hast du den weiteren Leser aus der Zielgruppe für diese E-Mail herausgefiltert und er wird nicht mit einer E-Mail von einem Produkt genervt, das ihm sowieso zu teuer ist.

Leser 1 jedoch entspricht genau der Zielgruppe dieser E-Mail und kauft.

Es sei nochmals gesagt:

Durch eine detaillierte Segmentierung kannst du hochspezifische E-Mails verschicken, die genau den Interessen des jeweiligen Segments ensprechen. Dadurch erzielst du überdurchschnittlich hohe Verkaufsraten und nervst gleichzeitig keinen einzigen Abonnenten.

Da jeder Abonnent nur spezielle E-Mails von dir erhält, die genau auf ihn maßgeschneidert sind, findet er deine E-Mails nie langweilig, sondern immer höhchst interessant. Er wartet regelrecht auf neue Nachrichten von dir!

Mein Fazit zu Klick Tipp, E-Mail-Marketing und Segmentierung

Mit Klick Tipp kannst du eine – wie oben beschriebene – detaillierte und effektive Segmentierung übersichtlich und automatisiert umsetzen, ohne Opfer eines unübersichtlichen Listenchaos zu werden.

Mit einem listenbasierten E-Mail-System kannst du nie eine so detaillierte Segmentierung erreichen wie mit Klick Tipp, wo du dank Tags einzelnen Usern verschiedenste Segmente gleichzeitig zuweisen kannst. Dadurch kannst du ganz flexible Nutzerprofile erstellen, die du später als dynamische Filter abrufen kannst, um die ideale Zielgruppe für deine jeweilie E-Mail zu definieren.

Ohne spezifische Segmentierung, wie dies bei listenbasierten E-Mail-Systemen der Fall ist, fühlen sich deine Leser schnell von deinen E-Mail gelangweilt oder gar genervt und verschieben diese ohne überhaupt reinzusehen gleich in den Papierkorb. Das hat dramatische negative Auswirkungen auf die Verkaufserlöse, die du aus deiner E-Mail-Liste ziehst!

Nur mit dem tag-basierten Ansatz von Klick Tipp hast du die Möglichkeit, deinen Lesern genau die E-Mails zukommen zu lassen, die diese wollen. Auf diese Weise bleiben sie immer interessiert und aufmerksam an deinen E-Mails und die Kaufbereitschaft bleibt hoch.

Das meine ich, wenn ich sage:

“Wie du mit Klick Tipp zehnmal mehr Umsatz mit deiner E-Mail-Liste generierst” 🙂

 

Klick Tipp

Klicke hier, um mehr über Klick Tipp zu erfahren oder es kostenlos zu testen.

Übrigens: Wenn dich das Thema “Gewinnoptimierung durch Segmentierung” ernsthaft interessiert, solltest du unbedingt diesen genialen Kurs über Power-E-Mail-Marketing auschecken.

Was ist deine Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar...

David Asen Marketing

Tutorials

Angebot

Media

Das ist für dich! 15 teiliger E-Mail-Kurs, wie du dir in 10 Schritten ein erfolgreiches Internet-Business aufbaust. Nur noch kurze Zeit kostenlos erhältlich...

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den Download-Link schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir den Download-Link und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den E-Mail-Kurs schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.