5 unverschämte Tipps, die Ihre Sichtbarkeit dramatisch erhöhen

5 Tipps für mehr Sichtbarkeit

Wenn man so den Computer anwirft und ins Internet geht, ist das erste, das auffällt, dass vieles auffällt. Zu vieles. Wie soll man das noch toppen? Und dennoch ist es heute wichtiger denn je, sich auch digital sichtbar zu machen. Wer es nicht schafft aufzufallen, hat eindeutig die schlechteren Karten, wenn es um Zugriffe, Honorare oder einfach Aufmerksamkeit geht (die wiederum die Voraussetzung ist, richtig Geld zu verdienen). Wo also ansetzen? Generell gibt es zwei Möglichkeiten, Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

2 Wege Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen

Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Netz erhöhen wollen, können Sie zwei Wege einschlagen – oder am besten beide:

  • Erhöhung der Quantität
  • Erhöhung der Qualität

Einfach dadurch, dass Sie mehr schreiben, posten, kommentieren, … erhöhen Sie Ihre Chancen, in der digitalen Welt wahrgenommen zu werden, enorm.
Verdoppeln Sie ganz einfach Ihre Beiträge, schreiben Sie mehr Blogs, machen Sie mehr auf sich aufmerksam. Sicherlich empfehlenswert, doch nicht unbedingt ausreichend.

Unabhängig von der Quantität können Sie Ihre Sichtbarkeit dadurch erhöhen, dass Sie Content produzieren, der aus der Masse heraussticht. Wie Sie das anlegen (können), lesen Sie hier, zusammengefasst in 5 Tipps, um die Aufmerksamkeit auf Sie zu lenken.

Sichtbarkeit

Grundlagen für Sichtbarkeit

Wissen Sie, was eine Orientierungsreaktion ist? So nennt man es, wenn das Gehirn kurz innehält, um sich mit einem Reiz näher zu beschäftigen. Das Gehirn macht das bevorzugt dann, wenn dieser Reiz vom Normalen und Erwarteten abweicht. Und dafür kann es zwei Gründe geben:

  • Es könnte sich etwas Spannendes / Unterhaltsames
  • Es könnte etwas Gefährliches sein – etwas, wovor wir uns schützen müssen.

Alle Reize, die nicht in eine dieser beiden Kategorien fallen, lösen die Orientierungsreaktion nicht aus. Das heißt, wir nehmen sie schlicht und ergreifend nicht wirklich wahr.

Was bedeutet das für uns als Aufmerksamkeitssuchende?

Wenn wir wahrgenommen werden und unsere Sichtbarkeit erhöhen wollen, müssen wir diese Orientierungsreaktion auslösen. Und wie? Indem wir von der Norm abweichen.

5 unverschämte Tipps, die Ihre Sichtbarkeit dramatisch erhöhen

Hier finden Sie die unverschämtesten, ausgefallensten, wirksamsten Tipps, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen – online wie auch offline. Sie können diese verwenden für:

  • Blogbeiträge (Überschriften, Headlines und Beitragsbilder)
  • Betreffzeilen von Newslettern
  • Social Media Postings aller Art von Twitter über Facebook bis LinkedIn
  • Headlines für Webseiten
  • Werbematerial aller Art (Banners, Flyer, …)

Sie werden nicht alles für jeden Bereich anwenden können – aber es wird auch für Sie das Richtige dabei sein. Ich selbst habe sie alle schon getestet und verwende einige dieser Tools immer wieder gerne.

Sichbarkeits-Dip #1: Baun sie Feller ein

Es wird zunehmend einfacher, etwas Professionelles, ja, so gut wie Perfektes zu erschaffen.
Auch Nicht-Profis schaffen es zum Beispiel, nach einer relativ kurzen Einarbeitungszeit einen ansprechenden Newsletter zu erstellen, wenn sie ein bisschen Gefühl dafür mitbringen.
Die Vorlagen machen es möglich.
Gerade in diesem Umfeld des Perfekten fällt Unperfektes und Fehlerhaftes auf.

5 Tipps für mehr Sichtbarkeit

Sichtbarkeits-Tipp #2: Zeichnen bzw. schreiben Sie mit der Hand

Handgezeichnete Bilder bzw. handgeschriebene Texte sind in Zeiten von Photoshop und Zeichenprogrammen selten und fallen daher natürlich mehr auf. Ich selber verwende diese Methode gerne.

Psychomathematik

Sichtbarkeits-Tipp #3: Zeigen Sie nicht …

Neugierig geworden? Genau! Wenn ein Teil der Information fehlt, sind wir neugierig und wollen wissen, wie es weiter geht. Zeigen bzw. sagen also Sie nicht alles gleich. Sie können zum Beispiel ein Bild posten, bei dem ein wesentlicher Teil fehlt oder ausgeweißt ist, aber auch bei einer Überschrift á la „Wenn Sie mehr verdienen wollen, dann …“ funktioniert es –wie Sie gesehen haben!

Sichtbarkeits-Tipp #4: Humor ist anziehend!

Die Herausforderung dabei ist es, etwas zu finden, das zum Lachen bringt, ohne allzu viele Menschen vor den Kopf zu stoßen. Was die Themen betrifft, ist es so wie in jedem Geschäftsgespräch: Religion, Politik und Dinge unter der Gürtellinie sollte man generell eher lassen. Auch hier gilt natürlich, dass Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden.

Allerdings gehört da sehr viel Können und Feingefühl dazu. Idealerweise sollte es  gleichzeitig eine Verbindung zu Ihrem Thema, Ihrer Botschaft, Ihrem Business geben. Und mit ein wenig Phantasie werden Sie diese auch in fast jedem Thema finden können.

Dieses Bild z.B. wurde über 100.000 Mal geliked.

Obstverkäuferin

Sichtbarkeits-Tipp #5: Behaupten Sie das Gegenteil

Diese Methode kann – wenn man sie mit ein wenig Geschick anwendet, unglaublich erfrischend sein. Und eigentlich ist sie ganz simpel: nehmen Sie ein beliebiges Thema aus der Zeitung und versuchen Sie einmal probehalber, das Ganze aus einer anderen Perspektive zu sehen. Sie werden überrascht sein, wie oft in einem Sinn der Polarität scheinbar nur Positives, auch negative Seiten haben kann und umgekehrt.

Nichts ist jemals nur schwarz oder weiß, man muss nur genau hinschauen. Die Frage ist nun: Wie können Sie dabei eine Verbindung zu Ihrem Geschäft herstellen?

Mach’s gut und sprich darüber

Sichtbarkeit ist gut und wichtig – doch was immer noch mehr zählt, ist das, was Sie leisten und anbieten. Qualität zu liefern und die möglicherweise hohen Erwartungen an den Inhalt zu erfüllen oder sogar noch zu übertreffen, das schafft zufriedene Kunden und dadurch auch Empfehlungen. „Mach es gut und sprich darüber!“ könnte man etwas abgewandelt sagen.

Denn hohe Sichtbarkeit zu erzielen und dann zu enttäuschen ist vermutlich wesentlich schlimmer als gar nicht erst wahrgenommen zu werden.

Weitere Ideen & Tipps für Ihre Sichtbarkeit, finden Sie übrigens auch im gratis E-Book

„43 Contentideen für Ihren Online-Auftritt… damit Sie sich nie mehr fragen: „Was soll ich bloß posten?“

Viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Ausprobieren der Tipps!

Ihr
Roman Kmenta
Roman Kmenta

Roman KmentaUnternehmer, Autor und Keynote Speaker

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge.

Weitere Informationen zu Roman Kmenta finden Sie hier: www.romankmenta.com
Fotos: Roman Kmenta

Was ist deine Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar...

David Asen Marketing

Tutorials

Angebot

Media

Das ist für dich! 15 teiliger E-Mail-Kurs, wie du dir in 10 Schritten ein erfolgreiches Internet-Business aufbaust. Nur noch kurze Zeit kostenlos erhältlich...

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den Download-Link schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt. Wir nutzen sie ausschließlich, um dir den Download-Link und unseren E-Mail-Newsletter zu schicken.

An welche E-Mail-Adresse sollen wir dir den E-Mail-Kurs schicken?

Deine E-Mail-Adresse wird zu 100% vertraulich behandelt.